Kontakt | Impressum | Datenschutz | Links

Washington de Oliveira

Washington de Oliveira ist im Nordosten Brasiliens geboren. Seit seiner Kindheit sang er in der Kirche. Schon als Jugendlicher dirigierte er seinen ersten Kinderchor. Er lernte Klavier und studierte in der Öffentlichen Universität von Alagoas klassischen Gesang. Später arbeitete er als Chorleiter bei verschiedenen Chören, unter anderem:

Chor der EMBRATEL
(Brasilianische Gesellschaft für Telekommunikation, Alagoas, 1994 2006)

Chor der UNIMED (Gesellschaft für Sanitätswesen, 1996 2000)

Chor des Gesundheitsministeriums (Alagoas, 2000 2007)

Gemeindechor von Penedo (2001 2009)

Chor der AARCA (Kunst- und Kulturverein von Alagoas, 2003 2009)

Mit dem Chor der EMBRATEL errang er beim Internationalen Chorfestival in Athen 1998 in der Kategorie Gemischte Chöre den 5. Platz. Im Jahr 2006 wurde er zum "Kulturbotschafter Alagoas" ernannt.

Als Gesangslehrer war er in den zwei Musikschulen SESC Musikschule Alagoas (2004 2009) und Zentrum der Schönen Künste CENART Maceió, Alagoas (2006 2009) tätig.

Begleitend zu seiner Berufstätigkeit hat er vielfältige Fortbildungen wahrgenommen, wie Musiktherapie bei Marly Chagas (Rio de Janeiro), Stimmtherapie bei Sonia Prazeres (Rio de Janeiro), Chorgesangstechnik bei Gláucia Mancebo (Rio de Janeiro), Regie bei Regina Lucatto (Rio de Janeiro), Szenische Chorleitung bei Celso Branco (Rio de Janeiro) und Musikerziehung nach Carl Orff bei Sofia Lopes (USA), die seine Ausbildung zum Chorleiter bei den Professoren Graham Griffiths, Mara Campos, Marcos Leite und Pablo Trindade ergänzen.

Als Sänger trat er in ganz Brasilien auf. Sein Repertoire war immer von der Suche nach der besonderen Würze in der brasilianischen Musik gekennzeichnet.

Im Jahr 2008 fing er ein Studium in Orchesterleitung am Brasilianischen Konservatorium in Rio de Janeiro an, das er unterbrach, als er nach Deutschland zog. Heute lebt er in Bremen, wo er drei Chöre und einen Kurs: Internationaler Chor an der Volkshochschule Bremen leitet.